Ladeinfrastruktur

Video: Pressekonferenz zur Förderung der Elektromobilität

Gepostet am Aktualisiert am

Zur Erinnerung: 

27.04.2016 Video Elektromobilität

Video: Pressekonferenz zur Förderung der Elektromobilität

Video: Pressekonferenz zur Förderung der Elektromobilität

Pressekonferenz zur Förderung der Elektromobilität mit Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel, Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble und Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt

Quelle:

Pressekonferenz zur Förderung der Elektromobilität


 

 

E.ON beim europäischen Smart Grid-Projekt Interflex dabei

Gepostet am Aktualisiert am

E.ON beim europäischen Smart Grid-Projekt Interflex dabei

E.ON beteiligt sich am europäischen Smart Grid-Projekt Interflex, das neue Wege und Geschäftsmodelle zur Flexibilisierung und Optimierung der Stromversorgung auf lokaler Ebene aufzeigen will.

Das am 1. Januar 2017 gestartete Projekt hat eine Laufzeit von drei Jahren, teilte E.ON mit. In dieser Zeit werden die insgesamt 20 Projektpartner die Wechselwirkungen zwischen Marktakteuren und Verteilnetz untersuchen.

Besondere Schwerpunkte sind dabei die Bereiche Energiespeicherung, intelligente Ladeverfahren für Elektrofahrzeuge, Lastüberwachung (Demand Response), Inselbetrieb, Netzautomation sowie die Integration verschiedener Energieträger (Gas, Wärme, Strom) im Stromnetz.

Quelle:

E.ON beim europäischen Smart Grid-Projekt Interflex dabei


E.ON im   Kompetenzatlas Elektromobilität  

auf eMobilitätOnline


 

E.ON steht Unternehmen, Parkhausbetreibern oder Kommunen als Partner zur Seite und bietet schon heute die passenden Lösungen für das Laden von Elektroautos: Ladestationen, Energiemanagement für optimiertes Laden, Abrechnungsservices und vieles mehr.

Auch für Privatkunden bieten wir die bequeme Möglichkeit in einem Onlineshop auf eon.de die passende Wallbox für Zuhause zu erwerben, sowie – dazu passend – einen Ökostrom-Tarif für die komplett emissionsfreie Mobilität

 

BDEW legt Roadmap zur Eco-Mobilität vor

Gepostet am Aktualisiert am

Der Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft (BDEW) hat einen Fahrplan für die Weiterentwicklung klimafreundlicher Antriebstechnologien und den Ausbau einer zuverlässigen Ladeinfrastruktur entwickelt. Darin werden insgesamt acht Handlungsempfehlungen zum weiteren Aufbau der Eco-Mobilität identifiziert.

Quelle:

BDEW legt Roadmap zur Eco-Mobilität vor

Roadmap Eco-Mobilität


Kompetenzatlas Elektromobilität

Förderbescheide mit einem Gesamtvolumen 11,5 Millionen Euro zur Förderung der Elektromobilität vor Ort.

Gepostet am Aktualisiert am

Berlin, 16.01.2017 – Im Rahmen einer feierlichen Veranstaltung hat Norbert Barthle, Parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur, heute 45 weitere Förderbescheide aus dem Förderprogramm zur batterieelektrischen Elektromobilität überreicht. Das Gesamtvolumen der überreichten Förderbescheide beträgt 11,5 Millionen Euro. Damit werden Gesamtinvestitionen in Höhe von rund 24,3 Millionen Euro ermöglicht.

Quelle:

Elektromobilität vor Ort – Grünes Licht für 45 neue Projekte


 

Elektromobilität stellt Kommunen und Unternehmen  mit neuen intelligenten Mobilitätskonzepten vor große Herausforderungen. Die Testphasen mit 1-3 Elektrofahrzeugen und einer Ladesäule vor dem Rathaus  bzw. dem Firmensitz  weichen zusehends einer umfassenden und gesamtheitlichen Betrachtungs- und Herangehensweise:

Elektromobilität für Kommunen und Unternehmen

 

 

„Unternehmensfuhrparks können der Elektromobilität Zuwachs bringen“

Gepostet am Aktualisiert am

Das Jahr 2017 bringt eine staatliche Förderung von Ladeinfrastruktur für E-Mobilität über 300 Mio. Euro mit sich. In einer Interview-Serie befragt energate Energiekonzerne und Versorger zu ihren Plänen in Sachen Ladesäulen-Ausbau und E-Mobilität. Die Strategie der Berliner Wasserbetriebe, dem Mutterkonzern der Berliner Stadtwerke, erläuterte Volker Lengnick, Teamleiter Fahrzeugservice.

.

„Wünschenswert wäre eine auf Unternehmensfuhrparks zugeschnittene Fördermöglichkeit, die weniger restriktiv im Hinblick auf die Bedingung öffentlichen Zugangs ist. Denn vor allem von Unternehmensfuhrparks ist ein nennenswerter Zuwachs der Elektromobilität zu erwarten.“

.

„Innovationen sind im ersten Schritt selten rentabel, mittelfristig wird das Elektrofahrzeug jedoch das zukunftsweisendere Fortbewegungsmittel sein.

.

In den laufenden Betriebskosten ist das Elektrofahrzeug bereits jetzt unschlagbar.“

Quelle:

„Unternehmensfuhrparks können der Elektromobilität Zuwachs bringen“

 


 

Beratung und eine große Auswahl an Herstellern und Produkten für den Unternehmensfuhrpark finden Unternehmen und öffentliche Dienststellen im

Kompetenzatlas Elektromobilität auf eMobilitätOnline!


 

 

NEU im Kompetenzatlas Elektromobilität auf eMobilitätOnline:

Gepostet am Aktualisiert am

NEU im Kompetenzatlas Elektromobilität auf eMobilitätOnline:

Schréder mit Shuffle! 

Die Shuffle geht weit über professionelle Beleuchtung hinaus! Diese formschöne, multifunktionale Stele integriert eine Reihe von angeschlossenen Funktionen wie Lautsprecher, CCTV-Kamera, Nachtsicht, drahtloses Internet, Ladeinfrastruktur für Elektrofahrzeuge und visuelle Führung.

 

 

 

Tesla legt nach: Neue Supercharger dürften Ladezeiten drastisch verkürzen

Gepostet am Aktualisiert am

Tesla-Chef deutet Supercharger mit gigantischer Leistung an!

Quelle:

Tesla legt nach: Neue Supercharger dürften Ladezeiten drastisch verkürzen