Münchner Bäcker wollen mit Strom fahren

Gepostet am Aktualisiert am

Münchner Bäcker wollen mit Strom fahren

Dr.-Ing. Wolfgang Christl, Sonderprojekte, E-Mobilität, von der Handwerkskammer  für München und Oberbayern: „Bäckereien sind bei den Handwerksbetrieben, die sich für elektrische Lieferfahrzeuge interessieren, stark vertreten.“

So dachte Wörner’s Confiserie und Café GmbH vergangenes Jahr darüber nach, ein E-Fahrzeug für die Belieferung seiner drei innerstädtischen Cafés anzuschaffen.

„Es sollte ein Elektro-Fahrzeug bis 3,5 Tonnen Zuladung, Ladebordwand und Hygienekoffer sein“, berichtet Geschäftsführer Peter Wörner. Mangels passender Angebote setzte er sein Vorhaben bislang nicht um.

Die Bio-Bäckerei Gürtner, die ihren Sitz in Schwabhausen im Landkreis Dachau hat, aber auch eine Verkaufsstelle in München betreibt, ist einen Schritt weiter. Inhaber Anton Gürtner möchte nun – nachdem er jüngst in Photovoltaik investiert hat – seine vier Lieferfahrzeuge auf Elektroantrieb umstellen. Bei ihm läuft derzeit eine Vorbereitungsphase, bei der er mittels GPS-Sendern die Streckengestaltung seiner Lieferfahrzeuge ermittelt.

Quelle:

Münchner Bäcker wollen mit Strom fahren


Elektro-Nutzfahrzeuge für Bäcker im:

Kompetenzatlas Elektromobilität

auf eMobilitätOnline