Weltneuheit: sonnenCommunity vernetzt Haushalte

Gepostet am Aktualisiert am

sonnenCommunity vernetzt Haushalte

***

Sonnenbatterie stellt die sonnenCommunity vor: Die Mitglieder können ihren Strom selbst erzeugen, speichern und Überschüsse mit Freunden oder anderen Mitgliedern online teilen.

Die sonnenCommunity verhindert aktiv kostenintensiven Netzausbau durch Direktvermarktung von erneuerbarer Energie auch bei Kleinanlagen

„Mit der sonnenCommunity ermöglichen wir erstmals allen Haushalten, die ihre Energiezukunft selbst bestimmen wollen, den Zugang zu bezahlbarem und sauberem Strom“, sagt Christoph Ostermann, CEO der Sonnenbatterie.

Zur sonnenCommunity gehören in erster Linie Hausbesitzer mit einer Photovoltaik-Anlage und einer sonnenBatterie, die überschüssigen Strom speichert.

„Unser Ziel ist eine Welt, auf der sich alle mit sauberer und dezentral erzeugter Energie versorgen können. Jeder kann sich mit anderen Menschen vernetzen und seine Energie teilen. Das macht die Welt unabhängig von fossilen Brennstoffen und von anonymen Großversorgern.“

 Christoph Ostermann, CEO Sonnenbatterie GmbH

Sonnenbatterie präsentiert neues Modell zur vernetzten Eigenerzeugung, Speicherung und Nutzung von Strom

***

Ihr Einstieg in die Unabhängigkeit :    https://microsite.sonnenbatterie.de/de/home

***

Heimspeicher-Förderung geht weiter

Solar- und Speicherwirtschaft begrüßen die Entscheidung von Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel, die Förderung solarer Batteriespeicher über das Jahresende hinaus zu verlängern. Eine parteiübergreifende Parlamentarier-Initiative im Deutschen Bundestag hatte maßgeblich zu dieser Entscheidung beigetragen. Auch Gutachter der Regierung hatten sich zuvor für eine Verlängerung der über die KfW gewährten Förderung ausgesprochen.